08.11.11

Seit nunmehr 5 Jahren gibt es bei mir ein festes Ritual am 8.11:
Ich zünde gegen Abend eine Kerze an für jemanden, der oder die nicht mehr ist, jedoch lebendiger nicht sein könnte. Ich kann über diesen Menschen rein gar nichts sagen, zeitgleich aber Hunderte Buchseiten darüber füllen, wie toll ich ihn finde. Nicht, weil er oder sie besondere Talente hatte oder besonders hübsch war oder total cool und schlau. Vielmehr deshalb, weil dieser jemand und seine Angehörigen nicht nur über Selbstlosigkeit sprachen, sondern auch danach leben und lebten. Es ist genau der Mensch, an den ich immer denke, wenn ich wieder mal an unserer Spezies zweifele.

Organspende

Advertisements

Ein Gedanke zu “08.11.11

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s