Daughter, Columbiahalle, 14/10/16

Bei Daughter war ich im Februar ja schonmal und ich musste jetzt einfach nochmal hin. „Shut up and take my money“ sozusagen. Schöne Texte, schöne Musik, schöne Band! „Mothers“ ist ja mein heimlicher Favorit von ihnen, aber im Grunde mag ich all ihre Songs gleich. Elena’s Stimme ist einfach unverwechselbar und live absolut klar. Sehr gefühlvoll und zurückhaltend – wunderschön. Wann immer sie nach Berlin kommen, ich würde jederzeit wieder hingehen!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s